Anfischen am Weissensee

Die Angelsaison beginnt am 10. Mai

erstellt am 30 April 2019

 

Zahlreiche Fischereiangebote warten während den Sommermonaten im Naturpark Weissensee auf Interessierte. Ab 10. Mai heißt es wieder "Petri Heil" im Naturpark Weissensee.

Im 6,5 km² großen, fjordähnlichen und größtenteils unverbauten Weissensee kann man ohne Reviergrenzen fischen.

Eine Fischerkarte gilt für den gesamten See.

Unsere Angelsaison beginnt am 10. Mai und endet am 31. Oktober 2019.

22 vorkommende Fischarten - von Reinanke und Karpfen bis hin zu Hecht und Barsch - und unterschiedliche Seetiefen zwischen 5 m und 99 m lassen alle Variationen des Angelns zu. Jeder Betrieb bietet einen eigenen, kostenlosen Seezugang und zumeist eigene Fischerboote.

 

Alles für den Angelurlaub

Zahlreiche Beherbergungsbetriebe bieten besonderen Service für die Petrijünger, die ihren Angelurlaub am Weissensee zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machen. Dazu gehören nicht nur das Fischerboot, sondern auch Frühaufsteherfrühstück, Einfriermöglichkeit für Ihren Fang. Fischerstammtische sind inkludiert. Die Weissensee Information ist Ihnen gerne bei der Zimmersuche behilflich.

 

Goldene Forelle vom Weissensee

Der Treff für alle Fischer ist das schon traditionelle, internationale Angeln um die "Goldene Forelle vom Weissensee", das jährlich im Frühjahr stattfindet. Über die gesamte Saison wird eine Hitliste mit den schwersten Fängen geführt und im Herbst findet das Hecht- und Barsch-Hegefischen statt.

 

Sollten auch Sie auf den Geschmack gekommen sein, zögern Sie nicht und erzählen Sie es weiter. Vielleicht sieht man sich ja bereits in diesem Sommer im Naturpark Weissensee.


Tags