E.-T.-Compton-Hütte (1.650 m) über Kreuzwirt

Level of difficulty: Difficult
  • 10.7 km
    Distance
  • 4 h
    Duration
  • 966 vm
    Lowest elevation
  • 1586 vm
    Highest elevation
  • 840 vm
  • 223 vm

E.-T.-Compton-Hütte (1.650 m) über Kreuzwirt

Über Fostweg und Wandersteig zur E.-T.-Compton-Hütte, auf dem Schönboden stehend, benannt nach dem berühmten Alpenmaler, der seinen Lieblingsplatz als einen der schönsten Orte der Ostalpen bezeichnete. Das schöne Schutzhaus hat 11 Betten, 16 Matratzenlager und ist Juni bis September bewirtschaftet.
Suggestion
Schöne Weitwanderung mit tollen Ausblicken.
Equipment
Gutes Schuhwerk und Wanderstöcke.

Directions

Ausgehend vom Hotel-Gasthof Kreuzwirt führt der Weg vorerst bis zur Waisacher Alm (ca. 2 ½ Stunden). Von hier senkt sich der Weg südwestwärts zur Pfarreben. Wir steigen westwärts steil zum Almzaun hinab. Vor uns die Eggeralm mit dem Reisskofelzug. Der Steig wendet sich mäßig steigend südwestwärts durch meist aus Lärchen bestehenden Bergwald gegen den „Schönboden“. (Rechts der rot markierte, von Bruggen im Drautal heraufkommende Steig.)

Hinweise: Zurück entweder über die Waisacher Alm und Tschrischen nach Weißbriach (ca. 3 Stunden) oder über Pfarreben-Gössering nach Weißbriach (ca. 3 Stunden).