Eislaufen am Weissensee

Natureislaufen in Kärnten

Einzigartiges Eiserlebnis wird am Weissensee in Kärnten Wirklichkeit. Der 6,5 km² umfassende Weissensee ist die größte beständig zufrierende und auch präparierte Natureisfläche Europas.

"Zu Kathrein friert der See zu" - lautet eine alte Bauernweisheit. Um den 25. November (Kathrein) beginnt sich auf dem kleinen Westteil des Weissensees eine dünne Eisschicht zu bilden. Von Mitte Dezember bis Anfang März tummeln sich auf der bis zu 40 cm dicken Eisdecke nicht nur Eissportler, man begegnet auch Pferdeschlitten und Winterwanderer genießen die einzigartige Kulisse.

Eismeister Norbert Jank sorgt mit seinem Mitarbeiterteam für die Pflege von bis zu 25 km Eislaufrundbahnen, Eistockbahnen und Eishockeyplätzen und die 400 Meter Bahn für Eisschnellläufer.

Förderbeitrag für Eisflächen

Für die Benützung der Eis- und Loipenflächen wird von den Tagesgästen ab 10 Jahren ein Förderbeitrag in Höhe von € 7,- für das Tagesband eingehoben. Die Förderbänder für die Benützung erhält man in der Weissensee Information, der Gemeinde und bei den Eis- und Loipenbutlern.

Für Nächtigungsgäste kostet die Benützung der Eisfläche und Loipen pro Tag € 5,-, wenn das Ticket in der jeweiligen Unterkunft gekauft wird. Ausgenommen sind Gäste von PremiumCard Betrieben. Für diese ist die Eis- und Loipenbenützung kostenfrei.

Eislaufschulen am Weissensee

Das Ziel der Eislaufschulen am Weissensee ist das Erlernen des genussvollen und sicheren Eislaufens auf Natureis. Auch sportlich ambitionierte Eisläufer können unter Anleitung der Eislauftrainer ihre Technik verfeinern.

Natureislaufschule Weissensee, Tel. +43(0)676 717 17 78

Eislaufschule Schwarzenbacher, Tel. +43(0)664 131 55 33

Mit internationalen Veranstaltungen zum Thema Eis ist der Weissensee über die Grenzen des Landes hinaus bekannt geworden. Alternative holländische 11 Städte-Tour